Sudan, Digitales Geländemodell und Luftbildkarten

Der weiße Nil, als zweiter Quellfluss des Nil soll vorrangig von Sudan zur Stromerzeugung genutzt werden. Für diesen Vorhaben waren umfangreiche Studien nötig, galt es doch sicherzustellen, dass keines der flussabwärts gelegenen Länder benachteiligt wird.

Weißer Nil, Juba, Sudan

Verfahren

Für eine Wasserkraft-Studie am Weißen Nil in der Region Juba wurden ein digitales Geländemodell und Luftbildkarten für eine Projektfläche von 1.300 km² benötigt. Weiterhin wurden mit einem differenziellen GPS-Empfänger während eines Geländeaufenthalts Passpunkte bestimmt.

Leistungen Digitales Geländemodell

  • Bereitstellung ADS40-Bildaten (Auflösung von 15 cm, Aufnahmejahr 2008)
  • Generierung DGM mittels halb-automatisches Verfahren der digitalen Photogrammetrie
  • Höhenlinien mit 5 Meter Äquidistanz für das gesamte Gebiet
  • Höhenlinien mit 1 Meter Äquidistanz für Teilbereiche

 

Leistungen Luftbildkarten

Für Planungszwecke wurden Luftbildkarten erstellt, die Topographie und Höhenlinien beinhalteten.

Interpretation aus ADS40-Bilddaten:

  • Straßen
  • Brücken
  • besiedelte Gebiete
  • Wasserflächen
  • Flüsse und Wadis

Aufgrund der hohen geometrischen Auflösung der Luftbilder und der Genauigkeit der Höhenlinien konnten Karten im Maßstab 1:1.000 für Teilbereiche und 1:5.000 für das gesamte Gebiet erstellt werden.

 

Leistungen Vermessung

  • Statische GPS-Messung
  • RTK-Messung
  • Schaffung eines Referenznetzes (Lage+Höhe)
  • Berechnung eines übergeordneten Anschlusses
zurück

TRIGIS - DIE WELT DER GEODATEN

// Suchfunktion