Leipziger Neuseenland, markscheiderische Vermessungen

Das Leipziger Neuseenland ist eine teilweise noch entstehende und zum Mitteldeutschen Seenland zählende Landschaft. Durch Rekultivierung und Renaturierung der ehemaligen Braunkohlegewinnung und deren Anlagen entstanden und entstehen aus den Tagebaurestlöchern zahlreiche Gewässer, die sich in den nächsten Jahren und Jahrzehnten füllen werden.

LMBV Rekultivierungsgebiet

Verfahren

Die Vermessungsleistungen werden in drei territorial zusammengefassten Gebiete erbracht. Inhalt sind bergbaulich-relevante Vermessungsleistungen, d. h. im Zusammenhang mit der jährlichen Nachtragung der Gewinnungs- und Wiedernutzbarmachungsrisse.

Leistungen

  • tachymetrischer Vermessungsleistungen zur Nachtragung der Gewinnungs- und Wiedernutzbarmachungsrisse
  • Sofortige Messungen im Zusammenhang mit Havarien sowie von Gefahren und Gefährdungsbereichen
  • Kontrolle, Erhaltung und Pflege der Lage- und Höhenfestpunkte der LMBV mbH
  • Messungen an Grundwassermessstellen
  • Volumenermittlungen
  • Plausibilitätskontrollen im Zusammenhang des Grundwasserwiederanstieges
  • Erstabsteckungen, Schaffung von Höhenfestpunkten, Absteckungen von Bearbeitungsgrenzen
  • Turnusmäßige, geotechnisch erforderliche Sicherheits- und Kontrollmessungen 
  • Lotungen von Stand- und Fließgewässern
  • Ortungen von Medienleitungen
  • Terrestrische Laserscanmessungen an bergbaulichen Objekten
  • Einholen von Genehmigungen
Rekultivierung
Laserscanning
zurück

TRIGIS - DIE WELT DER GEODATEN

// Suchfunktion